Motor Sport
 Club Werl
Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
http://www.trialschule.de http://www.hofrichter-motorraeder.de http://www.andree-kawasaki.de werbung-info.php http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ http://www.gasgas-werl.de http://www.km-trialsport.de
NEWS
Facebook
trial
2. Clubtrial Werl
vom 14.02.2009
2. Clubtrial Werl

2. Clubtrial Werl

Man braucht sich ja eigentlich nicht zu beschweren, wenn uns im Februar Kälte, Schnee und als Highlight noch zähflüssiger Lehmboden präsentiert wird. Wer darüber meckert, outet sich sogleich als Schönwettertrialer, als Betitelung die Höchststrafe für einen jeden Trialer. So wunderte es mich nicht, dass trotz erbärmlichster Bodenverhältnisse immerhin 44 Trialer und Trialerinnen an den Start gingen, echte Erdferkel eben. Natürlich werden die Sektionen und deren Schwierigkeiten auf die aktuellen Verhältnisse eingestellt. Schließlich wird mit deren Bau erst vier Stunden vor Startzeit begonnen. Drei Bauteams teilen sich derweil die Arbeit, sodass es zügig voran geht und noch genügend Zeit zum warmfahren bleibt.

Das Trial aus Werler Sicht:
Klasse 6:
Kaum auf einem Trialmotorrad, zockte David Stutenz (14), MSC-Neumitglied, die Neulingsklasse gleich beim 2. Clubtrial ab. Hier scheint sich ein echtes Talent zu verbergen.

Klasse 5:
Gegen die Twin-Schocker-Allmacht kam unser armer Jan Lichtenfeld (14) nicht an und musste sich mit Platz 5 begnügen. Lieber Jan, diese Jahrgänge kennen sich mit Moorbädern eben bestens aus.

Klasse 4:
Bester Werler war hier klar Marlon Franke (14). Es ging dabei aber auch verdammt eng zu. Abgeledert hat er jedenfalls den Altmeister Ulrich Rührup vom MSC Sieker und das ist auch schon mal viel wert. Gleich darauf auf dem fünften Platz quartierte sich Trial-Dino Ulf Dahlke ein, punktegleich mit Timo Bröker vom MSC Leopoldshöhe. Aber für eine Nullerrunde ist unser Ulf immer noch gut genug. MSC-Dame Martina Springer und Teamgefährte Michael Ewers sicherten dagegen die Klasse lieber nur von hinten ab.

Klasse 3:
Nur vier Starter in der Klasse, aber trotzdem gewonnen. Wieder first place für MSC-Trialchef Steve Brown. Ralle Niehörster, der die ganze Zeit schon darauf spekulierte, endlich einmal Steve zu schlagen, musste in der letzten Runde noch Federn lassen und kam dann sogar nur noch auf den Dritten.

Klasse 2:
Erfreulicherweise ist die Königsklasse immer gut besetzt. Diesmal rangelten sich neun Experten um die Punkte. Jonathan Herbst vom MSC Herbede, der mit seinen 15 Punkten aus der ersten Runde quasi schon abgeschrieben war, erinnerte sich dann doch noch an seine Fähigkeiten und legte mit 2 -1 – 0-ler Runden perfektes Trial ab und kassierte wohlverdient den ersten Platz in der schwersten Klasse. Gut gemacht nach Herbede.
Der beste MSC-ler war hier Daniel Wortmann, der sich über Platz 3 aber auch noch freuen kann. Leider wieder etwas abgeschlagen und nur auf dem sechsten Platz kam Oliver Lohmann, obwohl die Beiden sich im Training nichts schenken.

Obwohl die äußeren Umstände lieber für alles sprachen – außer fürs Trial fahren, hat es ersichtlich allen Teilnehmern wieder Spaß gemacht. Na gut, das Trial war ja auch von fünf auf nur vier Runden reduziert worden.


Download Tageswertung.pdf
[18kB, 22.08.17]

Download Tabelle.pdf
[21kB, 22.08.17]


Formular Feedback Clubtrialserie

Autor: BS
verantwortlich: BS
302 mal gelesen.
© 1997-2017  Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
Impressum / Disclaimer
Bot-Trap
Homepage von 1und1
Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren:

http://www.trialschule.de http://www.gasgas-werl.de werbung-info.php http://www.zah-racing.de/ http://www.km-trialsport.de http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ http://www.hofrichter-motorraeder.de http://www.andree-kawasaki.de